ESCHSCHLORAQUE
rümschrümp
 
  täglich ab 14 Uhr
  rosenthaler str 39, 10178 berlin - mitte



Facebook: http://www.facebook.com/eschschloraque.ruemschruemp.
Twitter:
http://twitter.com/eschschloraque1


Nach wie vor hat die Kaffeekaschemme täglich ab 14 Uhr geöffnet; hier gibts lecker Kaffee und wer mag schlürft ein Likörchen.
Erholt Euch bei Kaffeespezialitäten,  Erfrischungsgetränken und ausgewählten Cocktails vom Mittestress.


NEWS:
---------------------------


 10. April 2015 wird Eschschloraque 20 Jahre alt! Das wird richtig groß gefeiert!

Mehr info unten!



Mittwoch, 01. April, 22 Uhr

MissVergnügen presents

Georg Kostron & sein Manager - DadaPunk aus Wien/Berlin



Besser als deine Bank und dein Vermieter zusammen! Georg Kostron intoniert
die Utopie und
detoniert die deutsche Sprache. Verschroben schnarrt es aus allen
Löchern. Lauter nur die Cherubim: Die
Blüte Des Lebens kotzt ins Büro und verkündet
die Liebe. Halleluja. Wir können es Rennbahn nennen. Und
Weiter.

Georg Kostron - Stimme & akustische Gitarre
Daniel “sein Manager” Břen - Sampler, Tonband, Stimme & Perkussion


http://georgkostron.eu

http://facebook.com/undseinManager

Dj/ne: Jri & MissVergnügen
www.jrimixes.de
www.missvergnuegen.com





Donnerstag, 02. April, 22 Uhr

DJ Anner







Freitag, 03. April, 22 Uhr


Infinite Livez & El matador del taxi






Samstag, 04. April, 22 Uhr

Superclub



Dj`s: André Herzig & Maurice

http://www.super-club.org



Sonntag, 05. April, 22 Uhr

Live: Tobias Henke (Swe)



Tobias Henke mostly known as the frontman in the not longer existing
swedish blues rock'n roll band Transwagon, is making a special solo concert
in Berlin with new and old material. With his mesmerising stage charisma,
amazing voice, and songs reminiscent of a mix between Chris Isaak and Neil Young,
he will let you join him on a trip to hell an (hopefully) back again


+

Dj:
Psychotic Simon




Dienstag, 07. April, 22 Uhr
Bande á Part
- Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter -

presents

Andrea Krohn



Fight B.


Watch Out! Dance-women stereotypes - you could be one.
Breathe in, breathe out. A monkey mask and a dress: that's all. Who can
ever say who was the first choreographer? Are there any traces or signs in
the history of dance that could tell us which women was the first to be
recognized as a doer? The performance occupies Andrea Krohn as a
choreographer and dancer as well as Carolina Nóbrega as a artistic
collaborator. A performance which questions the physicality of power and
femininity in dance and dance history.

Andrea Krohn is a professional dancer, teacher, choreographer, and
gyrokinesis and Gyrotonic® trainer. As an artist she is interested to
combine and to look for animal movement qualities for it in performances
that mix dance, poetry and sound installations. Since 2011 she is a member
of the Performing Arts Collective 77 Stolen Fish and since October she
studies at the MA in Performance Studies Hamburg.


Performance: Andrea Krohn
Dramaturgische Beratung: Carolina Nóbrega
Klang: Interview Collage Marlis Marlis
Sprache: Englisch



www.andreakrohn.net
dancinghaikai.blogspot.de


Start: 23.00 Uhr
Eintritt: 4 €



Mittwoch, 08. April, 22 Uhr

Spicy Tunes for Spring
 


Dj/ne: Zschaber & MissVergnuegen





Donnerstag, 09. April, 22 Uhr

20 Jahre ESCHSCHLORAQUE !
- Es wir reingefeiert!

Live: Bob Rutman & The Eschschloraque Allstars

Bob Rutman/ KAI/Niam/Zam Johnson/Yuko Matzuyama/ Edu Delgado Lopez




Dj: Ann M Cazal
(Broquade Rec.)
- Breaks on Voyage




Freitag, 10. April, 22 Uhr

 20 Jahre ESCHSCHLORAQUE !
- Große Geburtstagsfeier-

Live: Martin Dean



Besetzung für Heute abend:

Martin Dean  (Vocals)
Yuko Matsuyama (Vocals)
Kapi Kapitzke (Keyboard)
Yoyo Röhm (Gitarre)
+ Perkussionist

Das Phantom lebt. Stolze zehn Jahre ist es her, dass der sich schelmisch Martin Dean
nennende Patrick Pilsl sein Debütalbum The Best Of Martin Dean nannte. Ein groovy
Undergroundwerk aus Berlin, das in jeder Hinsicht singulär blieb und von einem mysteriösen
Lebemann mit Hang zu Croonern wie Frank Sinatra, Jaques Brel und Tony Christie kam.
Die künstlerische Symbiose zwischen dem Sänger und dem musikalischen Mastermind im
Hintergrund, Yoyo Röhm, hat sich verfeinert und ist um das Babelsberger Filmorchester reicher
geworden.
Großartig wie der mittlerweile durch zahlreiche Film- und Bandprojekte erfahrene Röhm den zwischen
Chansonund Soul agierenden Songs Arrangements voller Weite und Tiefe verpasst, ohne die Intimität
der Songs zu stören. Das klingt mal dramatisch nach James Bond, mal nach 70er Jahre Soul à la
Shaft und Curtis Mayfield, dann wieder nach lockerem Big Band Swing.
Das nahezu 50 köpfige Ensemble sprengt die Norm, und mit Jochen Arbeit, Carl Carlton, Alex Hacke
und Toby Dammit ist allerlei Szeneprominenz vertreten. Dem genialen Dilettantismus hat man ja längst
abgeschworen und strebt Perfektion an, bei der nur das charmante, etwas mühsame Englisch des Sängers
das internationale Tableau irritiert.
Owl Song liegt ein Gedicht von Sylvia Plathʻ Gatte Ted Hughes zu Grunde und unterstreicht den
melancholischenGrundton, den hier keine noch so angestrebte Coolness überdecken kann.
Musik für den vergnügungssüchtigen, aber hoffnungslos einsamen Großstadtmenschen.

Christine Heise im TIP-Magazin


Dj's: Sheila Chipperfield & Eduardo Delgado Lopez






Samstag, 11. April, 22 Uhr

 20 Jahre ESCHSCHLORAQUE !
- Wir feiern weiter!

Boktoz Music Night

Live: Vj Chuuu (Solo Audio Visual Set)




AVJ Chuuu draws noise like no other. Combining simple line drawings and colorful
paint explosions with audio pickups, synthesizers, audio and light sensitive effects,
video mixing and projection, he really has to be seen to be believed. With years of
experience as both a live analog VJ and as a painter and illustrator, Chuuu is perfectly
suited to combine these two fields, and the results are a psychedelic and synergetic
mix of sensory delights. AVJ Chuuu has performed throughout Europe and Japan at
venues and festivals big and small.

http://rangirecordings.com/rangi/avj-chuuu/
http://chuuu.xxxxxxxx.jp/
https://www.youtube.com/watch?v=YSMwaLJJ7g8



DJ's: Daisuke Pak & Nagumo Vol.1 (Wild Asian Dj's)


photo: Henryk Weiffenbach

Daisuke PAK
http://odd-music.de/tagged/about




Nagumo vol.1
https://soundcloud.com/nagumo



Dienstag, 14. April, 22 Uhr

Bande á Part
- Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter -


presents

JAPARANOIA




Start: 23.00 Uhr
Eintritt: 4 €



Donnerstag, 16. April, 22 Uhr

Live:
Neoangin & Justine Electra
Plus : very special guest NOVA HUTA


Justine Electra




Die Songwriterin, Sängerin und Multiinstrumentalistin Justine Electra - übrigens ist Electra
einer ihrer wirklichen Vornamen - ist in Melbourne (Australien) geboren und aufgewachsen.

Im eigenen 4-Spur-Wohnzimmerstudio feilt sie weiter an ihren Songs, nimmt Kassetten auf,
die sie bei Live-Auftritten verkauft. Es folgen Gastauftritte und Kollaborationen mit Künstlern wie
Static, Tarwater, Sonarkollektiv, SchneiderTM und Jens Friebe. 2006 erscheint ihr hochgelobtes
Debütalbum SOFT ROCK bei City Slang. 
Nach einigen EPs und Singles legt sie nun ihr neues
Album GREEN DISCO vor - darauf sind elf Song-Kunstwerke zu hören, deren Unterschiedlichkeit
den Reiz und die Schönheit dieses Albums ausmachen. Folk trifft auf Elektro, HipHop und Lo-Fi,
all das wird zusammengehalten von Justine Electras einzigartiger Stimme, die alle Register der
Gefühlsskala beherrscht und den Hörer lässig und souverän durchs Album führt.

Neoangin




Über Jim Avignon müssen eigentlich nicht mehr so viele Worte verloren werden:
Seit über 20 jahren ist er weltweit aktiv als Maler, Illustrator, Konzept- und
Aktionskünstler und seit mehr als 10 Jahren auch als Musiker unter dem alter ego
“Neoangin” immer wieder für eine Überraschung gut :
“Packed with Cartoonish characters and clever visual commentaries on Berlins
gentrification” so beschrieb die New York Times ihren Lesern unlängst Avignons Kunst 
und nicht viel anders verhält es sich mit seiner Musik : seltsame Titel, trotzige Beats ,
eine schnell ansteckende melancholische Fröhlichkeit und die extragrosse portion DIY
charme sind die Zutaten für den ganz besonderen Sound aus denen Avignon seine
eigenartigen Songs über Staub, Pappkartons und unbezahlte Praktika zimmert .
'Hug the Enemy' heißt die neue Platte von Neoangin und sie ist deutlich exaltierter
geraten als der Vorgänger. “ Ist das noch Ironie oder bereits höherer Klamauk” fragte
die Berliner Zitty fasziniert angesichts solch eigenartigen Songtitel wie “ unfollow the
leader” und “ happy hour at the hypnotist”.
Um das herauszufinden sollte man sich wohl eines der Konzerte anschauen die
vollmundig exzellente Unterhaltung jenseits aller bekannten Genres versprechen.
Avignons Shows sind opulente Happenings – Sound, Bühnenbilder, Masken und
absurde Einfälle - in zwei Minuten von Party zu Krise zu Euphorie zu Wahnsinn
zu Trauer zu Ciao.

https://www.youtube.com/watch?v=SUmUlZw5scE
https://www.youtube.com/watch?v=aB22qeZWSDE
https://www.youtube.com/watch?v=qZwfbfLuuaY


15 Jahre Nova Huta!



Am meisten überrascht ist der Meister der datschadelischen Musik und Kurfürst
des lasziven Hüftschwungs selbst, als der Wecker zum 15 jährigen Bühnenjubiläum
ihn aus dem Reich der schwebenden Entendaunen reisst. Den Kinderschuhen endgültig
entwachsen geht es nun stramm Richtung Jugendwahn. Mit einigen ausgewählten Shows,
zusammen mit seinem Sandkastenbuddy Jim Avignon aka Neoangin geht es im November
auf Tour, um dieses Ereignis fulminant zu zelebrieren.
Nova Huta wurde 1999 als musikalisches Soloprojekt des Hamburger Musikers und
Künstlers Günter Reznicek ( aka Reznicek, Groenland Orchester, La Stampa) gegründet.
Nova Huta war einer der ersten, der zu Beginn des jungen Jahrtausends mit unberrechenbaren
Entertainmentshows die von Laptops beherrschten Bühnen der elektronischen Musik wieder
zum Leben erweckt hat. Er hat die Bühne mit zahlreichen aufstrebenden Talenten geteilt
(u.a. Gonzales, Felix Kubin, Stereo Total, Cobra Killers oder Patrick Catani)
Zwischen entrückter Hingabe und spielerisch-konzeptueller Distanz improvisierend bewegen
sich seine Aufführungen zwischen Konzert, Kunstcomedy und Theaterchoreografie. So verwundert
es nicht, dass er immer wieder auch an Theatern und sogar in Museen auftaucht.
Seit 2009 ist er auch als Gynthesizer mit der Berliner Band La Stampa beim Staatsakt Label,
macht Musik für zahlreiche Theaterproduktionen und ist neuerdings auch Hörspielproduzent.
Gerade in diesem Augenblick hat er aber vielleicht mal nichts zu tun und sein Blick wandert ins
dunkelnde Grau des Herbstes.

http://www.youtube.com/watch?v=DkcWK0BLVKk
http://www.youtube.com/watch?v=vy8v0C9N3H8
http://www.youtube.com/watch?v=EtghqzqwaEQ http://www.youtube.com/watch?v=Fw2TaTEtFZw



Freitag, 17. April, 22 Uhr

Dj's : Denize Swan (TwenFM)


DJ Denize Swan (TwenFM)

Denise has been DJing for over 12 years now and has an undeniable passion for
House Music. At the age of 18, she made her first experiences at legendary
Casino and Beatstreet in Berlin. In her DJ-sets, she connects the origin of Detroit-House
to Techno and deeper sounds.


Over the last few years, she has played at various clubs all across Europe such as
Rex Club Paris, L’ambassade Lyon, Arena Club, Watergate, Cookies, Club Masters Zagreb
and many more. In 2010, Denise became residency on the Berlin electronic music focused
TV and Radio TwenFM.


www.denise-berlin.com

www.soundcloud.com/deniselino


www.mixcloud.com/deniseberlin




Samstag, 18. April, 22 Uhr

Dj Team: TimeCoderz




TimeCoderz aka Nico Lindner & Dom Wilms.

When those two guys where introduced to each other partying in a shady
Berlin bar in 2009, they both already had 20+ years on the wheels of
steel under their belt, rocking clubs throughout Europe, enjoying
endless nights of addictive grooves and pure party mayhem.
Yet, after they thought they've seen it all, they were totally blown
away to discover that when they team up, the sum is even greater than
its parts - think of pouring water into hot oil, Mentos in a Coke
Bottle, or Nitro & Glycerin!

Enjoy a thrilling night of two guys mixing themselves into trouble and
back again, constantly pushing the limit of what the usual grumpy Berlin
DJ scene define as credible, quoting the Joker's "Why so serious?!" just
by the sheer madness of track selection. From Deep to Tech, from
hilarious to dead serious, expect a set like a true rollercoaster ride.
-------------------------------

www.facebook.com/timecoderz
http://www.timecoderz.org/




Sonntag, 19. April, 22 Uhr

Live:
Geoffroy Dabrock




Der in Berlin lebende Sänger und Jazzposaunist Geoffroy Dabrock singt Chansons von
Brel, Brassens, Vian… auf Französisch, seiner zweiten Muttersprache.

Er erweckt die kinoreif gezeichneten Figuren Jacques Brels, den poetischen Antikonformismus
von Georges Brassens, den leichtfüßigen Protest von Boris Vian und die feinsinnige Provokation
Serge Gainsbourgs zum Leben. 

Hierbei steht ihm der virtuose Pianist Micha Hoppe zur Seite.
Gemeinsam flößen sie dem literarischen Chanson neuen Saft ein, mit viel Empathie und ohne Kompromisse. 
Erleben Sie dieses leidenschaftliche Duo am 19.April 2015, 22:00 im Eschschloraque Rümschrümp




Montag, 20. April, 22 Uhr

Live: NINJAS OF LOVE



NINJAS OF LOVE 

The Ninjas met peeling potatoes in the kitchen of a pub in central eastern Berlin.
They're grouped around Marylin, who keeps her band happy with a cocktail of
madness and innocence. The unmistakable sound of the Ninjas comes from a delirium
of regular Monday-night endorphin rushes beneath the sign of love, which is how smash
hits like Beer or Croissant and classics like IfYouMeetANinja and Katschinka were born.
Available for weddings and funerals, with optional hair.



Samstag, 25. April, 22 Uhr

Bordel Chic Night
- 3 performances/concerts and a DJ-



Featuring Fred Morvan (Bordel chic), Merlin Dietrich, Alfred Ladylike & Steev Lemercier (DJ)




Fred Morvan / Bordel Chic - concert



“Bordel Chic” is the latest project und upcoming release of the French Berlin-based musician
and DJ Fred Morvan. His universe blends expressionism & surrealism, electro & sensuality,
spoken & sung, hypnotic rhythms infused by strange dissonances.

“Bordel Chic” is an inner journey about sex, seduction, mirrors, confessions and visionary
hallucinations. An intimate electronic sound world to explore and to experience.


www.fredmorvan.com
https://www.facebook.com/fredmorvanpro



Merlin Dietrich – concert




www.merlindietrich.com
www.youtube.com/user/MerlinDietrich
https://twitter.com/Merlin_Dietrich
www.facebook.com/Dietrich.Merlin



Alfred Ladylike – concert



Alfred Ladylike is a quirky yet soulful songstress, melding melodious metaphors with double and
even triple entendres in styles ranging from punchy ukulele ditties to spaced out folktronica jams.
Her songs are personal, sometimes downright lewd, and abounding with wisdom, wordplay, wit,
and wizardry. Bonus points if you pick up on the Edgar Allen Poe reference (but please don't
spoil it for the others if you do).



Steev Lemercier - DJ set


Steev Lemercier is a French-Sicilian multimedia artist moving between performance art,
music production and DJing.

His subjects deal with the human condition; the most basic emotions, sexuality, gender identity
and addressing sensibilities in the contemporary political landscapes with a touch of mysticism.



Timeline
3 Concerts & a DJ (Steev Lemercier from 22:00)
23:30 - 00:00 Alfred Ladylike
00:15 - 01:00 Merlin Dietrich
01:30 - 02:15 Bordel Chic (Fred Morvan, Falko Richter and VJ Jean-François Martyn)
02:15 Steev Lemercier




Freitag, 01. Mai, 22 Uhr

Live: Squid Lid



Squid Lid is an alt-electronic spectacle for the everyday explorer. This deep sea
experience takes audiences (lovingly called Tentacles) on an eerie journey thru
the strange and unusual world that is Squid Lid.
Emerging from Canada's largest club scene in Toronto, Squid Lid
incorporates elements of Industrial, Electro-House, Dubstep, Grunge Grit, &
Cinematic Soundtracks.
Squid Lid began in 2009 as an underground rave act featuring DJ Jonah K and
composer James Zirco Fisher. Deep bass beats with whimsical circus melodies
was their sound while they performed in signature backlight creature
costumes. The departure of Jonah K in 2012 marked the arrival of vocalist Chloe
Dellark and an evolution of the project.
With two official albums under their lids, Steam Powered Submarine & Crypto
Zoo, Squid Lid is set to release their third official album, Tackle Box, May 30
2015.



Samstag, 02. Mai, 22 Uhr

Beat-schuppeN
- CHARITY EVENT für abgebranntes Haus -





Marlene und Nikita sowie Teddy der Hund ist das Haus abgebrannt.
Feiern wir es wieder auf und schaffen wir gemeinsam die VILLE KÜNSTLERBUNT!

TANZEN & FEIERN HILFT

ALLE EINNAHMEN KOMMEN MARLENE zugute!

Mehr Infos: HIER


...The Action, The Animals, Amen Corner, The Beatles, Beat Kings, Black Sabbath, David Bowie, Eric Burdon,
The Byrds, The Creation, Cream, Donovan, The Doors, Dave Dee & Co., The Easybeats, Gerry and the Pacemakers,
Jefferson Airplane, Jimi Hendrix, The Hollies, Herman's Hermits, Humble Pie, Iron Butterfly, Janis Joplin, The Kinks,
Led Zeppelin, The Lords, MC5, The Monkees, The Move, Manfred Mann, The Nazz, Otis Redding, The Pretty Things,
The Rattles, The Remains, The Rolling Stones, The Rutles, The Shangri-Las, Sandie Shaw, The Small Faces,
The Sonics, Sonny&Cher, The Supremes, Tony Sheridan, Tommy James & The Shondells, Smoke, The Troggs,
The Tremeloes, Ike & Tina Turner, The Turtles, The Velvet Underground, The Who, The Yardbirds, The Zombies...

Berlin hat viel zu bieten, das wissen wir. Aber eins hat bisher doch gefehlt und ist jetzt endlich wieder da:
eine 60s Party vom Scheitel bis zur Sohle!

Dreht die Zeit für einen Abend zurück und tanzt mit unserem GoGo Girl in die Swinging Sixties.


DJs:
Tiberius
Blow-Up




Dienstag, 19. Mai, 22 Uhr

Bande á Part
- Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter -


Dani meets Sara: LIGHTBEAT



photo credits: Pascal Miet


"It is a journey in a time container.
Two creatures are building a complicity in an ongoing negotiated balance
between darkness and light.
This delicate process of discovery starts only from a single spot of a
headlight. It is growing, evolving and gets constantly mirrored by the two
bodies.
A glimpse into an endless timeline, it is happening and at the same time
already gone."

"Dani meets Sara" is a Performance Duo founded by Daniela Marcozzi (IT)
and Sarah Kuster (CH).
They are working and performing in the field of movement research and
physical expression, based in Berlin since 2013.

Their way of research is coming from a strong complicity which has been
established thanks to their common believe in the authenticity of movement
and pure stage presence. They consider the curiosity and playful mood as
an honest starting point for motion and as creators of a fertile
background to work on. They collaborated already with the musician Eldar
Baruch and showed their previous work "Look in Progress" and "The Circle
of a Light" in several venues in Berlin.

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=mO0GeFvsG_Y

Music composed by "I can see sound"(Achilleas Sourlas & Panos Voulgaris)


Start: 23.00 Uhr
Eintritt: 4 €





JEDER DIENSTAG

"Bande a Part"

(Veranstaltung für Außenseiter)


Fotocred: Henryk Weiffenbach
 
Bande á Part auf Facebook

Anmeldung bei Caro unter:
caro (at) eschschloraque.de oder: 0172 / 2946548







ESCHSCHLORAQUE, rümschrümp
Rosenthaler Str. 39 - 2. Hinterhof
10178 Berlin - Mitte

S-Bahn Hackescher Markt
U-Bahn 8 Weinmeisterstraße

Täglich ab 14 Uhr
unterstützt von:

www.sinma.de
www.deadchickens.de

Weiffenbach und Fuhrmann GbR
Rosenthaler Str. 39 - 2. Hinterhof
10178 Berlin - Mitte
 
Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Henryk Weiffenbach und Kai Fuhrmann
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 34/298/50705
Wirtschafts-Identifikationsnummer gemäß § 139c Abgabenordnung: DE 0000000
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung
für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich
deren Betreiber verantwortlich.