NEWS

Jeden Tag ab 14 Uhr bietet unsere Kaffeekaschemme ein ruhiges Plätzchen mit kalten und heißen Getränken.
------------------------------------------------------------

Eschschloraque Summer Trilogy

24.8 DUB ACCIDENT – Design by Accident vs. Dub Intervention
Eschschloraque Summer Trilogy, Part 2

Dub als bebendes Sound-System mit absolutem Groove & dem passenden Design walten lassen: Die legendäre Dub Intervention mit Ed2000 & Educador trifft auf den Vinyl-Visual-Master-Mix des Design by Accident von Spoonman DJ & Gästen – die schillernde Fortsetzung, den Sommer im Eschschloraque mit der Vielfalt der Musik & Künste in Haus & Hof zu feiern!

https://www.facebook.com/events/631960623983092/

Letzter Termin:
14.9  KAPOW!

------------------------------------------------------------

Im Eschschloraque sind alle willkommen, die an unserem Programm interessiert sind, um Musik und Kunst der lokalen und internationalen Undergroundszene zu erleben, zu feiern und zu bewahren – respektvoll miteinander! Von daher: Hier gibt es keinen Platz für Nazis, Rassismus, Sexismus, Homophobie und Diskriminierung jeglicher Art!
Und: respektiert unser Fotoverbot und den Besuch von großen Gruppen nur auf Anfrage (post@eschschloraque.de).

_____________________________________________

Mittwoch, 21. August ab 22Uhr

MissVergnügen o.h.o.

Courtesy of:Miss Vergnügen

Die Mitte der Woche wird zum reinsten Vergnügen: Jeden Mittwochabend präsentiert die Berliner DJane und Künstlerin MissVergnügen ausgewählte Musik-Highlights von der Couch aus, wo sie mit ihren Gästen – oder eben "on her own" – das Publikum durch die Nacht bringt, mit einem besonderen Feingefühl für die passende Atmosphäre!

Share Share
Freitag, 23. August ab 22Uhr

Clara Sun

(Herz&Leber)

courtesy of Clara Sun

Clara Sun ist eine Berliner Künstlerin, die ihr Publikum leidenschaftlich gerne mit ihrer Musik fesselt. In ihren Sets vereinen sich gefühlvolle Beats mit intensiven Klängen.
Sie ist fester Bestandteil des Kollektivs „Herz&Leber“ und seit einiger Zeit regelmäßig hinter dem DJ Pult zu finden. Ihre Reise führte sie bisher durch Hamburg, Berlin, Cottbus, zu einigen Festivals und nun ins Eschschloraque.

www.soundcloud.com/cl-racroft

Samstag, 24. August ab 22Uhr

Dub Accident

– Eschschloraque Summer Trilogy#2

Daniel Freymüller

– Design by Accident vs. Dub Intervention –
DJs Outside: ED2000 | EDUCADOR – DJs Inside: SPOONMAN DJ | BFAN | OWAIS
Live Comic Animation – ZUNKA
Brazilian Soul Food ab 18 Uhr – HUGO DE CARVALHO

Bebende Bässe, bunte Wände und jede Menge Vinyl – wenn sich zwei gefeierte Partyreihen zu einem tosenden Sound-System vereinen, die Sinne durch berauschende Comic-Galaxien reisen und diese auch noch mit Brazilian Soul Food verwöhnt werden, geht die ESCHSCHLORAQUE SUMMER TRILOGY mit DUB ACCIDENT am 24. August in die nächste Runde!
Dub nicht nur als durchdringendes Sound-System zu begreifen, sondern es in Design zu hüllen und dabei absoluten Groove walten zu lassen, ist der Kern des zweiten Teils der Trilogy: Die legendären DJ-Sets der „Dub Intervention“ von Ed2000 mit Educador treffen auf den bunten Vinyl-Visual-Master-Mix des „Design by Accident“ von Spoonman DJ und seinen Gästen – DUB ACCIDENT ist die schillernde Fortsetzung, um den Sommer im Eschschloraque mit der Vielfalt der Musik und Künste in Haus und Hof zu feiern!

Mit dem Open-Air DJ-Set von Ed2000 und Educador erhalten pulsierende Klang-Collagen Einzug in die Höfe – das ist Dub vom Feinsten, ohne auf bpm oder Genre festgelegt zu sein: ED2000 liefert „Crossing Styles“ und treibende Beats aus seiner zeitlosen Sound-Kollektion, die das Publikum Teil durchdringender „Bass Empowered Dancefloor Rituals“ werden lassen. Im Dialog mit EDUCADOR wird das Ganze noch von einem musikalischen Spektrum befeuert, das von Hip Hop, Dub und Jungle über Punk bis hin zu Latin und Funk reicht. Er schafft einen Sound, der festgefahrene Konventionen aufbricht – radikal, zugleich minimalistisch und sequentiell.
Draußen also allerhand Gelegenheit, um richtig vorzuglühen, lotet SPOONMAN DJ drinnen mit seinen Gästen das Spannungsfeld zwischen Plattenspielern und Tanzfläche aus. Ob alte Perlen oder frische Geheimtipps – von „Afro Funk, Soul, House, to deep, cheesy ... somehow it all makes sense.“ Genauso spannend wird’s mit BFAN, dem „vinyl afficionado from Tunesia“, und seinem Mix aus North African Psychedelic Rock, Electronic Remixes und Techno, während OWAIS mit „quiet moody beats“ verwöhnt, „that surely gonna tickle a few toes as well.“ Sound-Dialoge und musikalische Spannungsfelder schließlich im richtigen Design zu verpacken, ist das Werk von ZUNKA: Die Live Comic Animation „is treating us with a unique visual ride through the TAGTOOL Galaxie.“

Mit DUB ACCIDENT heißt’s einmal mehr Willkommen zur ESCHSCHLORAQUE SUMMER TRILOGY – hier hat Groove Priorität!

Text: Vera Fischer

Weitere Informationen:
https://cashmereradio.com/shows/dreamtime/
http://kkdw.de
http://www.shitkatapult.com/release/adios-berlin
https://www.discogs.com/de/artist/344484-Eduardo-Delgado-Lopez
https://facebook.com/BFANN https://soundcloud.com/djo11-2
https://soundcloud.com/o-wais/jungle-sessions-oven-mix

 

Mittwoch, 28. August ab 22Uhr

strange songs for summer

Courtesy of: MissVergnügen

on the couch: Ivanka & MissVergnügen

Donnerstag, 29. August ab 22Uhr

Eli Gras UnPop

This is a happy side of Eli Gras’s music world, a “one band girl” solo performance. Her sound has been defined as "Jeanette meets the Residents" with a certain Motor Combo spirit. Eli sings and plays sort of a lo-fi, weird and funny cabaret.

Courtesy of: Eli Gras

A multidisciplinary artist, Eli has published solo works on experimental and dada-pop music, most recent are "Museum of the Dry Bugs" (Gagarin Records, DE) and "Tasmanian Robinet" (La Olla Expréss, ES). She has walked a long path since early 80’s, from experimental to electropop, through Greek music, minimalism, choral, funk, electroacoustics, radio art ... and concept releases. She plays solo, but has also played with artists, such as Pierre Bastien, H.J. Roedelius, Pelayo Arrizabalaga, Adele Madau and Obmuz on many venues and festivals. As a experimental luthier she performs with sound and visual sets, also doing workshops and talks, in addition to her “one band girl” UnPop solo project. She’s the founder and director of the NoNoLogic Festival (2007) and the publishing label La Olla Expréss (2002).

http://eligras.com
https://eligras.bandcamp.com

Freitag, 30. August ab 22Uhr

eLBee BaD

The Prince of Dance Music

courtesy of: eLBee BaD

LaRhon Records, Rush Hour Records

Playing & performing both the 'Soul' & the 'Art' of House & Techno

https://www.youtube.com/user/BadBalenax

 

Samstag, 31. August ab 22Uhr

Emmanuelle 5

Foto: Filomena Nightingale

The french musician (Les Tétines Noires, Dead Sexy Inc, LTNO) start his carer as a DJ in Paris in early 2000. He was a residant at famous Club Le Pulp, La Flèche D’Or where he was organising the festival «Dead
Sexy & the city ».

He moved to Los Angeles, New York for few years and
get back to Europe in Berlin. He’s residant at Chantal House Of Shame, La Fête Fatale, Opium Party, 8 MM… He’s also co-organising the Electro Punk & Queer event called «Ich Bin Ein Berliner» at legendary
Kreuzberg Club SO36. He was spining all around the world from Ruff Club in New York to a private party for designer Agnes B at Cannes Movie Festival, from Tokyo Decadance in Japan to ICA Tate Galery in London, from Peaches Bithday Party to Sarajevo Film Festival…

His sets are an explosive mix of Post Punk, Electro Rock, Italo Disco Wave & Roll with a touch of Glam. It’s Raw Power & Killer Dance Floor!

www.ichbineinberlinerfestival.de
www.facebook.com/lestetinesnoires
www.facebook.com/deadsexyinc

 

Dienstag, 03. September ab 22Uhr

Bande á Part

- Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter -

Tänzer: Tiziano Portas

courtesy of Tiziano Portas

Mittwoch, 04. September ab 22Uhr

Strange Songs for September

courtesy of: MissVergnügen

on the couch: JRI & MissVergnügen

Wie strange der September auch immer sein mag – jeder (Jahres-)Zeit angemessen, findet ihr bei Resident DJ MissVergnügen die passenden Sounds & Tunes, um dem Alltag zu entkommen.

Es ist also endlich wieder Mittwoch, die Bühne im Künstlerclub schafft Platz für die Couch und so heißt's wieder: "On the Couch..." – mittwochabends präsentiert die erfahrene Berliner DJ und Künstlerin MissVergnügen außergewöhnliche Musikhighlights und DJ-Sets und besetzt die Bühne mit der Couch – an diesem Mittwoch gemeinsam mit JRI!
Beide bringen euch mit einem ausgewählten DJ-Set durch die Nacht... und durch die Saison: "Strange Songs for September" betitelt diese Nacht und wie verrückt dann auch der Berliner Herbst sein mag, an diesem Abend wird er zum Vergnügen!

Hier sind alle eingeladen, sich von außergewöhnlichen Sounds und "Strange Songs" treiben zu lassen!

Text: Vera Fischer

 

Freitag, 06. September ab 22Uhr

Daza & Jaramillo

Drop Sessions

DAZA
Dj/Producer / Born in Colombia, Based - Germany .

Foto: Roy Santiago Calle

Daza is following the lines of Experimental - Techno - minimal - Tech House - Acid Jazz. In 2006 she finished her marketing and creativity studies and moved to Buenos Aires, Argentina. In 2011 at Ecuador she was wine brand manager, dj and music producer, participating in different artistic events like the musicalization of Glow Show, Aerial Dance Academy at the Sucre-Cuenca Theater, Designer Book. In 2014, DAZA is the CEO & founder of DROP collective promoting electronic music culture. In 2018 DAZA participated in the Campus Fest, she also attended the music workshop in SAE Berlin and participated in creating music for the anniversary of Bauhaus Fest 2018 Yellow Sound. Released music on A Must Have, Cult Music, Dul-Recordings.

https://www.residentadvisor.net/dj/daza
https://soundcloud.com/dazamusic
 

Jaramillo

Foto: Denis Protopopov

In 2008, Daniel Jaramillo moved to Buenos Aires where his first music project rapidly releases on Soma (UK) and Circle Music (DE). He studied at the Buenos Aires music production school where he teamed up for the duo: Jaramillo & Bastien. Their music was released by labels like: Kling Klong (DE) & Limonada Recs (FR). From 2011-2014, he managed Shake Collective, promoting electronic music events in Cuenca, Ecuador. This gave Daniel a relevant place in the local music scene and the chance to present artist like: Alex Arnout, Jonny Cruz, Simon Baker. Since 2014 Jaramillo runs the project Drop, an electronic music brand that promotes local events and serves as a booking platform. He played in Ecuador, Colombia, Argentina and Peru where he shared the booth with atists like: Alexi Delano, Camea, Mihai Popovicciu, Yaya. Released music on labels like: Manual (NL), Sagol (USA), Airdrop (FR), A Must Have (CR). Tracks have been remixed by Derek Marin and Gwen Maze. By the end of 2017 Daniel graduates as an Architect, moves to Germany to continue his studies & musical journey, this is only the beginning ...

https://www.residentadvisor.net/dj/danieljaramillo
https://soundcloud.com/danieljaramillo
https://www.beatport.com/artist/jaramillo/141361

Samstag, 07. September ab 22Uhr

Call it Soulstep

DJ Betty Party aka Betty Stürmer
– Vinyl Mix: Global Dubstep/Soul/NuLatin/Afrobeat & Dnbass

Bild: Betty Stürmer

"Betty Stürmer ist Betty Party", das schrieb sie 1997 als Ausstellungstitel auf die Einladungskarte einer Clubartausstellung im legendären Fruchtig in Frankfurt a. Main und das stimmt bis heute.
Die Grand Dame der partizipativen Clubkultur – wohlbekannt durch das DJ Everybody Happening von1996, wo jede/r 15 min. auflegen kann und das sie erfunden hat – veröffentlichte 2018 nicht nur ihr autobiographisches Buch "Szenegirl decade 1984-2002" und hat damit Clubgeschichte geschrieben, sondern bezaubert weiter deutschlandweit mit ihren riskant-spielerischen Call it Soulstep" Mixes, die Dubstep, Nulatin, Afrobeat, Dnbass, Soul und partiell auch Jazz in Betracht ziehen.

Hervorstechend ist ihre besondere Leidenschaft für Dubstepgrooves, die sie seit Beginn der Musikrichtung in Vinyl sammelt und auflegt. Über viele, längere Aufenthalte
in Peru und Ghana machte sie Bekanntschaft mit lateinamerikanischer und afrikanischer Musik und spielt die neuesten innovativen Vinylreleases Richtung Global Dubstep.

In den letzten Jahren bewegte sich die Multimedia ArtistIn und DJ auch im field recording Genre, anknüpfend an ihre frühen Performances als Mitglied der Audiogruppe von Benoit Maubrey. Sie arbeitet mit dem ghanesischen Wortartisten Kwame Aidoo unter Sound & Word zusammen oder performed solo in "Sound Flaneuse", wo sie themenorientert live field recordings mit vinyl snippets verbindet, wie die Sound Collage zur Geschichte der Potsdamer Str. in "Potse Relaoded" 2018.

Seid herzlich zur Call it Soulstep Experience eingeladen!

 

Mittwoch, 11. September ab 22Uhr

The Velvet Vinyl Night

courtesy of: MissVergnügen

Endlich ist Mittwoch, die Bühne im Künstlerclub schafft Platz für die Couch und so heißt's wieder: "On the Couch..." – mittwochabends präsentiert die erfahrene Berliner DJ und Künstlerin MissVergnügen außergewöhnliche Musikhighlights und DJ-Sets und besetzt die Bühne mit der Couch – an diesem Mittwoch gemeinsam mit Mr.B! Schon mit dem Titel des Abends steigt die Spannung – bei der "Velvet Vinyl Night" bringen Euch die DJs mit einem ausgewählten Set durch die Nacht und ihr dürft gespannt sein, wie sie dem Titel alle Ehre machen!

Alle sind eingeladen, sich von außergewöhnlichen Sounds treiben zu lassen, um den Alltag für ein paar Stunden und mit Vergnügen hinter sich zu lassen!

Text: Vera Fischer

 

Freitag, 13. September ab 22Uhr

Chav

Courtesy of: Chav

Repeat bar founder, Chav (a.k.a Chaves, opcode, Laborant) is a DJ and a producer since 1992. He was also part of the Bulgarian late 90's band Plastic HI-Fi. As 1/2 of cottonrecords he was the man behind parties such as Kid Koala, Roy Davis Jr., Laurent Garnier, Richard Dorfmeister, Jazzanova, Domu, Roisin Murphy, Bebel Gilberto, Koop, Natalie Williams, Brotherly and many more… He shared the stage with Mr.Scruff, Howie B, Dj Vadim, Goldie, Dj Shadow, Ed Solo, JFB, Raga Twins, Bugz in the Attic, Benji B, Zed Bias, Mj Cole and others. His syncopated beats, dirty bass and groove harmonies will shake any dance floor!

https://soundcloud.com/lemon-test/slices-mix-004-repeat-bar-berlin

 

Samstag, 14. September ab 20Uhr

KAPOW!

The Eschschloraque Summer Triology
- Part. 3
-

DJ Outside ab 20 Uhr: Safy Sniper
Live Inside ab 21 Uhr: ZAP
DJs Inside ab 22 Uhr: Marie Leão | Vela
Venezuelan Street Food ab 18 Uhr – Ruben´s Arepas

Flyer: Vela

Kapow! Mit vollem Karacho kommt der dritte Part der ESCHSCHLORAQUE SUMMER TRILOGY um die Ecke und lässt es auch im Spätsommer mit Open-Air DJ-Sets, einem Donnerwetter aus harmonischem Chaos beim Live-Act und tosenden Bässen so richtig krachen! Da darf natürlich auch die passende Verpflegung nicht fehlen: RUBEN’S AREPAS bringt traditionelle venezolanische Spezialitäten in Haus und Hof – „The best arepa in town!“
Draußen kommt das ganze Aufgebot in Fahrt, wenn DJ SAFY SNIPER die Pforten des legendären SNIPER Studio im 2. Hof öffnet, den er mit seinem ausgewählten DJ-Set bespielt.

ZAP by Marjorie Brunet Plaza

Dabei sorgen die berühmt-berüchtigten „Eiskalten SNIPER-Aktivitäten“ mit Eis-Spezialitäten für Abkühlung und Erholung. Denn drinnen heizen ZAP, der „thunderbolt of mellifluous mayhem“, mit ihrer abgefahrenen Kombination aus Musik, Theater und Comedy dem Publikum ein: „they [...] cause happiness earthquakes“, wenn Old School Jazz und eigensinniger Swing auf Tap Dancing, Puppenspiel und „splashing comedy“ treffen!
Solch harmonisches Chaos schafft Raum für außergewöhnliche Fusionen: TekElektroMondo bezeichnet den Sound von DJ MARIE LEÃO – Crossover, der das Spektrum elektronischer Musik mit besonderer Betonung auf Elektro und Tech-House bedient und musikalische Einflüsse aus den Weiten des Globus aufnimmt. Und weil das Ganze in einem freudigen Erdbeben aufgeht, kommen legendäre, bebende Bässe hinzu: das BassBombardement von DJ VELA! Dahinter stehen die packenden Sounds, die die DJ von BreakBeat, Electro und House bis hin zu TechFunk und Techno entwickelte und selbst am besten auf den Punkt bringt: „it still is best described as I’m-going-to-kick-your-arse-onto-the-dance-floor-and-you-will-like-it-and-beg-formore!“
Dem bleibt nicht viel hinzuzufügen, außer: Kapow! Willkommen zum dritten und letzten Part der Eschschloraque Summer Trilogy – Don’t miss it! We cause mayhem for your happiness earthquakes!

Text: Vera Fischer

https://www.facebook.com/SafySniper/
http://www.thezapshow.com
https://www.facebook.com/thezapshow
https://www.youtube.com/c/thezapshow
http://djvela.de
https://soundcloud.com/marieleao/sets/dj-sets
https://www.facebook.com/rubensarepas Bild: ZAP

Dienstag, 17. September ab 22Uhr

Bande á Part

- Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter -
 

präsentiert:

Liz Erber & Andrew Wass

Foto: Henryk Weiffenbach

Liz Erber ist Tänzerin und Tanzpädagogin im Bereich Tanz, Theater und Musik.
Sie ist in den USA geboren und lebt seit 2008 in Berlin. Mit 8 Jahren trainierte sie nicht nur intensiv für Wettkämpfe als Turnerin, sondern übte auch ihre zweite Leidenschaft als Violinistin aus.
Liz entwickelte eine tiefe Passion für den Tanz und hat verschiedene Richtungen studiert: Contemporary/Modern, Ballett, Contact Improvisation, kreativen Tanz, Komposition/Choreographie, Breakdance, Kapoeira Angola (Brasilianischer Tanz und Kampfkunst), Brasilianischen Folklore Tanz. Darüber hinaus hat sie sich verschiedene Soma- und Release-Techniken angeeignet (z.B. Alexander, Skinner, Klein).
2005 hat sie mit einem „double bachelor’s degree in dance and drama“ an der Universtät von Washington ihren Abschluss absolviert. Noch im selben Jahr hat sie ein Praxissemester mit Anne Green Gilbert am Creative Dance Center in Seattle beendet. Im Jahr zuvor schloss sie das Creative Dance Center’s Teachers Training ab.
Von 2006-2008 war sie Lehrkraft in der Momentum Music and Dance Academy in Seattle. Sie hat Klassen für Kinder an Schulen für die Phffft! Dance Theater Company, Arts Corps, and Nature Consortium unterrichtet.
Ihre Choreographien und Originalwerke wurden von 4Culture, the Duvall Cultural Commission, Velocity Dance Center, Book-It Repertory Theater und anderen verwendet. Diese Arbeiten wurden an verschiedenen Orten in Seattle, Berlin und Brasilien gezeigt.
2011 zeigte sie ihre neuen Produktionen im K77 Studio sowie am ada Studio in Berlin.

courtesy of: Andrew Wass

By experimenting with aleatoric, improvisational, and indeterminate processes, Andrew Wass finds that movement reveals an inherent awkwardness, a humor that echoes our own vulnerabilities. He formalizes the coincidental and emphasizes the conscious processes of composition that are the generative source of much of his works. Influenced heavily by his undergraduate studies of Biochemistry at U.C. San Diego, Andrew works by creating a defined, almost crystalline palette in order to generate a myriad of possibilities. The possibilities are reduced and concentrated in the moments of execution and reception.
A member of the performance groups Non Fiction and Lower Left, he is a graduate of the MA program of Solo/Dance/Authorship at the Hochschulübergreifendes Zentrum für Tanz in Berlin.

https://wasswasswass.com
https://www.eschschloraque.de/bande-a-part