Archiv

  • Mittwoch, 07. Dezember ab 21Uhr

    Rumhängen in grauen Pullovern mit

    Dj/ne: Rolle & MissVergnügen

    Courtesy of the Artists

    Share Share
  • Samstag, 03. Dezember ab 21Uhr

    Spaghetti a Mezzanotte

    A journey in the club music

    Barox + Pippo Frau

    Pippo Frau

    Barox

    DJ PIPPO FRAU began to get passionate about music from a very young age, and from 1996 he began to take his first steps as a DJ in the clubs and circles of Turin and Italy.

    Resident DJ at the Murazzi da GIANCARLO, known as the fulcrum of Turin nightlife and beyond. Passionate about many musical genres at 360 °, animates his DJ sets with passion and competence.

    Many collaborations with artists of the Turin underground scene since 2014 and co-founder of the DPB project (Don't Ask To Play The Bongos) together with PAPANICO of Africa Unite, one of the leading groups of the international reggae music scene.

  • Freitag, 02. Dezember ab 21Uhr

    I know you got Soul & Bass

    Vinyl DJ Set Betty Stürmer aka *Betty Party*
    Soul with a strong breeze of afrobeat nu latin & drumn'bass

    Betty Stürmer aka Betty Party legt strictly Vinyls auf. Die musikalische Reise geht von Soul, das stets der Kern Ihrer DJ Sets ist, weiter zu Afrobeat & Nulatin. Speziell für das Eschschloraque bringt Sie eine selection aus ihren raren Drumn’Bass vinyls mit.
    Soul on! Drum on! Die erfahrene Performerin/ErfinderIn von DJ Everybody – the democratic happening freut sich auf den Mix mit Euch zusammen!

  • Mittwoch, 30. November ab 21Uhr

    MissVergnügen o.h.o.

    Courtesy of the Artist

    MissVergnügen ist Berliner Musikerin, DJane und Schauspielerin – so umfassend ihr Talent und künstlerisches Wirken, so facettenreich sind auch die musikalischen Highlights, die sie dem Publikum im Eschschloraque bietet! Die Abende mit ihr sind im Künstlerclub mit Kultstatus längst zum festen ‚Ritual‘ geworden:
    Seit nunmehr 15 Jahren bespielt sie die Mittwochabende im Eschschloraque Rümschrümp – zum großen Vergnügen des Künstlerclubs und der Gäste. Ihr Programm bietet immer wieder die Möglichkeit, Neues und Außergewöhnliches zu entdecken – mit ihr ist das Vergnügen sicher und man mag es nicht mehr missen!

    Text: Vera Fischer

     

  • Sonntag, 27. November ab 21Uhr

    BLACK ON BLACK

    Ceren Oykut: Live Drawing & Projection |
    Fezaya Firar: Modular Synthesizers, Ney, Kopuz, Framedrum |
    Yuko Matsuyama: Vocal & Move |

    Überraschend brechen entfesselte Zeichnungen mit der Dunkelheit. Ihr scheinbar grenzenloser Raum nimmt erst durch die ungezügelten, live entstehenden Linien Konturen an: Das lebendige, Bühnen füllende Live-Drawing entsteht im Hier und Jetzt erschallender Sounds und erweitert den Akt des Zeichnens um eine raumzeitliche Neudefinition – von Augenblick zu Augenblick und von Ton zu Ton neu entsteht ein audiovisueller Entfaltungsraum, gezeichnet und dem Dunkeln eingeschrieben vom Performance-Kollektiv BLACK ON BLACK!

    Bild: Excerpt from the album video SilkWorm Sessions, Video projection on kinetic sculpture ÖLLFALL by KAI, 2022

    Black on Black, in Berlin und Zürich ansässig, ist der Verbund von Live-Drawing und Live Electronics. FEZAYAFIRAR begleitet mit „live synthesized sci-fi electronic waves“ die überraschenden, archaischen und ungezähmten Linien von CEREN OYKUT. Ihr Live-Drawing und ihre Projektionen erzählen Geschichten von urbanen Transformationen, Sprachen und Lebewesen. Nach Auftritten beispielweise auf dem Draussen Stadt Festival oder im Radialsystem, um nur einige zu nennen, veröffentlichten sie im November ihr Album SilkWorm Sessions.
    Für den Live-Act im Eschschloraque arbeiten sie nun mit der Berliner Performing-Arts Künstlerin YUKO MATSUYAMA zusammen. Der Dialog zwischen Zeichnung und Sound wird durch Tanz, „Vocal & Move“ erweitert und lässt darüber hinaus von „Taksim“ – dem Einführungsteil klassischer türkischer Musikorchester – inspirierte Umsetzungen erwarten.
    Was das Trio der Bühne des Künstlerclubs einschreibt, bringen die drei selbst auf den Punkt: „Unzähmbare Zeichnungen, monströse Kompositionen, tierische Rhythmen und möglicherweise das Finden einer neuen gemeinsamen Sprache“ – am 27.11.2022 live im Eschschloraque!

    Text: Vera Fischer

     

    Weitere Infos:
    https://blackonblack.black/
    Yuko Matsuyama:
    http://yuhki.de/
    Fezaya Firar:
    https://kinetikrecords.bandcamp.com/album/kleptokrasi
    Ceren Oykut:
    https://cerenoykut.com/

    Eintritt: 8€

  • Samstag, 26. November ab 21Uhr

    Dub Intervention

    Djs: Ed2000 & El Educador

    Dub Intervention: diesmal spielen die Residents ED 2000 und El Educador zusammen an den Playern ihre wilden Mixe back to back.
    Von 2:00-4:00 wird es live auf https://thefaceradio.com/ übertragen.

    Das Projekt besteht aus zwei Mitgliedern, Ed2000 & El Educador, deren kombinierte Erfahrung als Musiker und DJs (zusammen etwas mehr als 90 Jahre) und deren grenzenloses Spektrum an musikalischen Quellen eine einzigartige Clubbing-Erfahrung schafft.
    Geboren aus dem Bedürfnis, mehr zu tun, als nur gegen die immer mainstreamigere und generische Natur ihrer geliebten DJ-Kultur und Musik-Subkultur zu protestieren, bündeln die beiden ihre Ressourcen und Fähigkeiten, um einen fortlaufenden kreativen Prozess zu ermöglichen, von dem sie glauben, dass er neue Musikstile, Fusionen, Grooves und Genres hervorbringen wird.
    Dub Intervention ist als Aufforderung zum Handeln gedacht.
    Dub Intervention ist irgendwo zwischen einer Live-Band und einer DJ-Show angesiedelt, und es kann sich beim auflegen wirklich etwas Neues entwickeln und tut es meistens auch.

    Während der Covid Lockdowns nutzten die beiden die Gelegenheit, ihre Ideen in einer Reihe von Jam-Sessions zu üben und weiterzuentwickeln, so dass aus einer Back-to-Back-DJ-Show ein spontaner kreativer Prozess wurde. So sind sie in der Lage, eine ganze Nacht zu gestalten, in der sie abwechselnd auf 4 Decks und 4 verschiedenen Samplern mit verschiedenen Effekten live jammen und konventionellere Back-to-Back-DJs auflegen, die ebenfalls mit Dub-Samples und Effekten bearbeitet wurden. Eine Kombination aus Loops, gemischten Beats, Accapellas, Sound Scapes, Effekten und einzigartigen, selbst erstellten Samples zusammen mit einigen zeitlosen Klassikern führt dazu, dass der Hörer mit einer brandneuen und einzigartigen Klangerfahrung verwöhnt wird.

    Zusammen mit dem frischesten und relevantesten Vorveröffentlichungsmaterial und den Früchten ihres gemeinsamen und immensen Musikarchivs will Dub Intervention die Messlatte noch höher legen. Jede Musik kann zusammenpassen, wenn man sie fühlt & liebt und weiß, wie man sie verarbeitet! Das ist Dub Intervention.
    Einige Teile werdet ihr wiedererkennen, aber auf eine Weise hören, die ihr noch nie zuvor gehört habt, andere Teile werden für den Hörer genauso neu sein wie für El Educador und Ed2000, deren Ziel es letztendlich ist, etwas zu schaffen, das weit mehr ist als die Summe aller seiner Teile. Wir präsentieren einen einzigartigen Sound, der sowohl in seinen vertrauten Elementen einladend ist, als auch den Hörer herausfordert, mitzumachen, vorwärts zu gehen, Veränderung und Innovation zu begrüßen. Wie immer ist die Botschaft Liebe, Frieden, Toleranz, Respekt, persönliche Freiheit und Gleichheit für alle.

    Dub Intervention ist auch eine wöchentliche zweistündige Radioshow, die jeden Samstagabend zur besten Sendezeit auf dem New Yorker Sender "The Face Radio Brooklyn" ausgestrahlt wird, und zwar von 20.00 bis 22.00 Uhr , d.h. von 02.00 bis 04.00 Uhr (MEZ). Dub Intervention wird im Juli 2022 seine 100. 2-stündige wöchentliche Sendung feiern und genießt hohes Ansehen bei der hochkarätigen und erfahrenen Crew, die den Sender betreibt, sowie bei den internationalen Moderatoren.

  • Freitag, 25. November ab 21Uhr

    BadassBassBombardement

    Dj: VELA

    Vibration pulsiert durchs Innere, Bass synchronisiert den Herzrhythmus, bewegt jeden einzelnen Muskel ... und in dieser Bewegung liegt Freiheit: sich vollkommen im allumgebenden Sound fallen und von ihm mitreißen zu lassen, der mit jedem Break die Leidenschaft der DJ auf die Tanzfläche transportiert. Wenn Sound in Worte gefasst werden kann, dann äußern sich so die Kraft und Stärke einer Klangsprache, deren Tenor ein packendes „BassBombardement“ ist: Denn kaum eine DJ hat die Bässe von den Turntables aus so in der Hand wie Vela!

    Die Berliner DJ und Künstlerin ist international erfahren, tourte weltweit und legte bei verschiedenen Festivals auf, wie beispielsweise beim Fusion Festival, bei der Berliner Love Parade, dem Glade Festival (UK) oder dem Smile Rave-Festival (Texas, USA). Dass sie Erfahrung und ein Feingefühl für die Musik- und Clubszene miteinander verknüpft, zeigte Vela bereits als Resident-DJ in legendären Berliner Clubs wie Maria – von der Eröffnung bis zur Schließung –, rund fünf Jahre im Tresor und setzt es an verschiedenen Hotspots der Underground- und Clubkultur fort: seit 1999 im Eschschloraque, mit einer neuen Partyreihe im ://about blank oder regelmäßigen DJ-Sets im Solar Berlin.

    Ihr „BadAssBassBombardement“ ist der Begriff für eine packende Soundwelt, die sie selbst auf den Punkt bringt: „My music style changed through out the years from BreakBeat to Electro to House to TechFunk to Techno … But it was always, and still is, best described as I’m-going-to-kick-your-arse-onto-the-dance-floor-and-you-will-like-it-and-beg-for-more!!!“

    Genau so ist es und „of course we will beg for more!“

    Text: Vera Fischer

     

  • Mittwoch, 23. November ab 21Uhr

    Jri & MissVergnügen

    Courtesy of the Artists

    Es ist wieder Mitte der Woche und damit Zeit für das außergewöhnliche Programm mit DJ MissVergnügen:
    Es gibt wohl kaum eine Berliner Bühne, die in einem 'künstlerischen Ritual' von "der Couch" aus eingenommen wird und den Künstler*innen des Abends ihr freies Gebiet gibt, wo Musik gelebt und geliebt wird, um es mit dem Publikum zu teilen!

    Genau wie heute gemeinsam mit JRI! JRI & MissVergnügen sind die DJs, die das Publikum wie keine anderen durch jede Jahreszeit bringen: „Hot Tunes for Cold Days“, „Strange Songs for Spring“ bis hin zu „More Music for Summer“ betitelten bereits ihre ausgewählten Musiksets, während das Vergnügen längst zum Programm geworden ist.

    Seid auf jeden Fall bereit für Überraschungen und dafür, auf Außergewöhnliches aus der Musikwelt zu treffen, wenn ihr euch mit Vergnügen im Halbdunkel der Monsterbar Eschschloraque einfach treiben lassen könnt!

    Text: Vera Fischer

  • Dienstag, 22. November ab 22Uhr

    Bande á Part

    – Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter 

    präsentiert

    Carmen Volpe: „Alles in Ordnung!
    Performance und Stand-Up Comedy mit Live-Musik

    Wenn jemand auf Deutsch fragt "Wie geht es Ihnen?", lautet die Antwort "Alles in Ordnung", was wiederum bedeutet "alles hat seine Ordnung". Aber von welcher Art von Ordnung sprechen wir?

    Carmen Volpe und Francisco Catalán reflektieren über die Tatsache, dass in historischen Zeiten wie heute und dazu noch in einer Großstadt wie Berlin diese Floskel der Ordnung paradox ist. Zudem ist es oft schwierig, dieses Chaos in Worte zu fassen.
    Wir bevorzugen unsere Erklärungen mit Gesten und Mimik, um uns mit dem Körper auszudrücken.
    Wir reden unplatziert.
    Eine kulturelle Reise vereint Tanz und Musik mit Kabarett und dreht sich rundum diverse Stereotypen und deren Ordnung.

    Gamp-1 (a.k.a.)  Francisco Catalán ist eine bewegliche Klangeinheit, die aus Körper, Gitarre, Stimme, Fx's und tragbaren Verstärkern besteht. Dabei stehen Echtzeit und Bühnenrhythmus im Vordergrund.

    Carmen Volpe ist Performerin, Choreografin, Tanzlehrerin und Tanztherapeutin. In Berlin arbeitete sie bereits mit verschiedenen Künstler*innen und Companys zusammen. Insbesondere erwähnenswert sind: Inback Physical Theater Company, das Kollektiv Physical Theater und Tanztangente, in denen sie als Tänzerin an der neuen Tanzproduktion "Mobile" von Choreografin Nadja Raszweski mitwirkte. Ihre künstlerische Philosophie der sozialen Kunst erzielt kreative Ansätze, wie die Verbindung und Reflexion von autobiografischen Themen und auch die Auseinandersetzung mit Klassenstereotypen.

    www.carmenvolpe.com

  • Samstag, 19. November ab 21Uhr

    Design By Accident w/ Hitoshi Shinjo

    Djs: Hitoshi Shinjo & Spoonman DJ

    Hitoshi Shinjo is a Berlin based DJ with japanese roots. His own ONDO parties live happily between Balearic, New Wave and Disco from all over the planet.

    Hitoshi Shinjo: https://soundcloud.com/1104shinjo
    Spoonman DJ: soundcloud.com/spoonmandj

  • Freitag, 18. November ab 21Uhr

    Dj Mr.Anderson

    Genre- & Äraübergreifende Mukke.

  • Mittwoch, 16. November ab 21Uhr

    Djnes Tulpen und MissVergnügen

    Courtesy of the Artists

    Endlich ist Mittwoch und das Vergnügen wird Programm!

    Heute bringen Euch die DJs Tulpen und Missvergnüngen mit ausgewählten Sets durch die Nacht. Alle sind eingeladen, der Premiere beizuwohnen und sich von außergewöhnlichen Sounds treiben zu lassen, um den Alltag für ein paar Stunden oder eine durchtanzte Nacht hinter sich zu lassen – kurz: um ihn zum Vergnügen werden zu lassen!

     

  • Samstag, 12. November ab 21Uhr

    Dj SpinneR

     - Undaground Dance and Disco
    - Vinyl only -

    Courtesy of the Artist

  • Freitag, 11. November ab 22Uhr

    Infinite Livez

    präsentiert:

    Scapes
    Music & Animation

    Infinite Livez & Wynton Kelly Stevenson

    Scapes is an investigation of landscapes and settings from an Afrofuturist perspective. Utilizing sound and moving image to venture into a dreamland of black diasporic internalization. Expect Mountains, valleys, deserts and seas mixed with an array of rap, grooves and abstract funk. As Infinite Livez and friends (Joy Frempong/Wynton Kelly Stevenson) improv to a spell binding animated backdrop.

    https://infinitelivez.bandcamp.com/
    https://www.facebook.com/infinitelivez/videos/cotch-n-watch/2136010513275181/
    https://www.oy-music.com/
    https://soundcloud.com/wynton-kelly-stevenson

  • Donnerstag, 10. November ab 22Uhr

    Infinite Livez

    präsentiert

    Scapes
    Music & Animation

    Infinite Livez & Joy Frempong

    Scapes is an investigation of landscapes and settings from an Afrofuturist perspective. Utilizing sound and moving image to venture into a dreamland of black diasporic internalization. Expect Mountains, valleys, deserts and seas mixed with an array of rap, grooves and abstract funk. As Infinite Livez and friends (Joy Frempong/Wynton Kelly Stevenson) improv to a spell binding animated backdrop.

    https://infinitelivez.bandcamp.com/
    https://www.facebook.com/infinitelivez/videos/cotch-n-watch/2136010513275181/
    https://www.oy-music.com/
    https://soundcloud.com/wynton-kelly-stevenson