Archiv

  • Samstag, 04. Januar ab 22Uhr

    Dj Set Infinite Livez

    Shamon!! comes to Eschloraque...Infinite Livez presents a night of soulful funk and good vibe grooves. Expect the best in Boogie, Funk, Soul, House and Disco plus Infinite warming up the mic with rhymes to make the party bump into the night. 

    https://www.mixcloud.com/infinitelivez/funk-and-soul-mix-part-2/

    Share Share
  • Freitag, 03. Januar ab 22Uhr

    K ΛT KΛT TΛT

    Foto: Sebastian Markgraf

    K ΛT KΛT TΛT ( random / trashmission)

    After revolutionizing Argentina's vibrant underground for nine years, K ΛT KΛT TΛT explores her native Berlin since 2013. Spending half of her life writing about electronic music, organising events and djing, it just seemed natural to come back to where it all started.

    Being introduced to synthesizer music as a small child, she spent her earliest years in the laboratory with her dad, observing oscillators and inhaling soldering fumes. The outcome, some home-built speakers and an abstract synesthesic idea of music, influenced her so heavily she did not feel at home musically until she stumbled into her first illegal rave fifteen years down the line.

    Getting completely immersed immediately, she ended up becoming an electronic music journalist working for publications like Raveline, Meoko, WKD, and Mixmag. Leading writer teams around the world in different editorials, traveling huge raves and underground spots, and feeling and spreading the vibes of the habitants and birthplaces of scenes and sounds, she picked up the basic virtues: freedom of expression, connective elements and innovative sounds are the underlying motives of her DJing.

    Her sets comprise vanguard tendencies, and finding a raw and uncompromisingly experimental and explorative approach to playing vinyl only in order to intertwine the future of house, electro and techno with her firm and investigative, global roots, is paramount to her celebration of electronic music culture.

    Moving on to organize events not only in her spiritual homeland Argentina but also in her native Berlin, led to her reinsertion into the German powerhouse, placing herself within those subcultures that respire her free and open-minded spirit.

    K ΛT KΛT TΛT lets all her experience culminate in the organization of an event called ̶ɯ̶o̶p̶u̶ɐ̶ɹ which is currently setting out to different clubs and contexts and hold a residency at Transit, Chemnitz. Whilst searching for new adventures around the globe – djing in Latin America, Europe and the outer hebrides of this universe – K ΛT KΛT TΛT continues to thrill with her weekly radio show TRΛSHMISSION BERLIN every Saturday at 22 hs CET on www.8bitzradio.com.
    She also teaches women how to DJ with vinyl in her own space Montana Cruz and opens minds and broaden horizons with her workshops and photographic interventions.

    Mixes
    https://soundcloud.com/planetkat/fiesta-back-up-kat-kat-tat
    https://soundcloud.com/kat-kat-tat/trashmission-berlin
    Productions
    https://soundcloud.com/lila-d/feat-kat-kat-tat-it-is-a

  • Mittwoch, 01. Januar ab 22Uhr

    MissVergnügen o.h.o

    Foto: Daniel Schneerson

    Was könnte besser sein, als den Jahresbeginn dem Vergnügen zu überlassen? Der fällt nämlich auf einen Mittwoch und das Vergnügen wird Programm!
    Das ganze Jahr über versorgt Resident DJ MissVergnügen den Künstlerclub mittwochs mit ausgewählten Musik-Highlights und besetzt die Bühne von der Couch aus, wo sie mit ihren Gästen, oder eben „on her own“ (o.h.o) das Publikum durch die Nacht bringt. Die Abende mit ihr sind längst zum festen ‚Ritual‘ geworden: Rund zweimal im Monat präsentiert sie Live-Gäste und sollte mal kein Live-Act zu Besuch sein, legt sie im Ping-Pong Verfahren mit wechselnden Partnern auf oder präsentiert ihre Sets mit einem einmaligen musikalischen Feingefühl. Dabei ist die Musikauswahl höchst eklektisch, die Bandbreite reicht von 20er-Jahre-Musik bis hin zu Elektro – kein Wunder, ist ihr Vorbild doch John Peel.
    Ihr Programm bietet immer wieder die Möglichkeit, Neues und Außergewöhnliches zu entdecken – mit ihr ist das Vergnügen sicher und man mag es nicht mehr missen!

    Text: Vera Fischer

    https://www.eschschloraque.de/missvergnuegen

  • Dienstag, 31. Dezember ab 14Uhr

    Kaffeekaschemme & Cocktailbar – Jahresausklang im Eschschloraque

    Geöffnet: 14.00 - 20.00Uhr.

    Foto: Henryk Weiffenbach

    Wenn die Feiertage inzwischen überstanden sind, braucht’s einen Ort zum Durchatmen und während sich das eine Jahr zum Ende neigt und das neue schon vor der Tür steht, auch einen zum Vorglühen: Für all das habt ihr von 14:00 bis 20:00 Uhr Zeit im Eschschloraque – entspannt an der Bar, kommt auf Getränke und Musik vorbei, oder tanzt durch den Tag für die Silvesternacht! Ab 01. Januar 2019 ist der Künstlerclub wieder wie gewohnt ab 14:00 mit jeweiligem Abendprogramm geöffnet!

    Text: Vera Fischer

  • Montag, 30. Dezember ab 22Uhr

    Gerzee aka Soulhunter

    Foto: Fari Fotoalist

    Warum auf Silvester warten, wenn euch schon heute Abend ein Feuerwerk der Sounds mit Deep House, House und Tech House und einem „touch of Oldschool“ erwartet! Mit Gerzee – ein neuer Name im Geschäft, doch nur der Name ist neu: Der Musiker und DJ dahinter ist bekannt als Soulhunter – ein langjähriger Dangerous Drums Resident und verantwortlich für 5 Releases auf dem gleichnamigen Label.

    Gerzee aka Soulhunter – geboren wie auch aufgewachsen in Ost-Berlin und das Interesse für elektronische Musik immer an seiner Seite – sorgte mit 17 für sein erstes Turntable Set und für seine von nun an wachsende Platten-Sammlung. Bereits kurz danach begann er, seine ersten Gigs zu spielen, angefangen mit House über Electro und Two Step hin zu Breakbeats, woraus er schließlich seinen ganz eigenen Stil entwickelte. Dangerous Drums, C21 und Break The Law wurden zu den Partyreihen, die seine Karriere begleiteten. Resident war er außerdem von 2003 bis 2007 bei Delicious Doughnuts Berlin und der renommierten Breakbeat Party „Lucky Break“ in Stuttgart. Im Berliner Ruderclub Mitte führte er zudem das monatliche Event Urban Breaks durch, legte international, beispielsweise in Kanada, und auf Festivals wie z.B. Fusion, Karneval der Kulturen, oder der Fete de la Musique auf.
    Mit dem neuen Alter Ego Gerzee begibt er sich zurück zu seinen Wurzeln und bereitet euch bestens vor, um in den Jahreswechsel abzuheben!

    https://www.facebook.com/gerzee1981/
    https://www.facebook.com/DJSoulhunter/
    https://soundcloud.com/gerzee-1
    https://www.mixcloud.com/christiangrade/

  • Sonntag, 29. Dezember ab 22Uhr

    DUB ACCIDENT

    MOODY KABLAWI – live!

    With EDU DELGADO LOPEZ (Bass), SPOONMAN (Percussions)

    DJs: Ed2000, Educador, Spoonman

    Foto: Mbadarne

    Wenn sich zwei gefeierte Partyreihen zu einem tosenden Sound-System vereinen und mit einem Live-Special noch einen draufsetzen, geht DUB ACCIDENT endlich in die nächste Runde: Die legendären DJ-Sets der „Dub Intervention“ von Ed2000 mit Educador treffen auf den Vinyl- Master-Mix des „Design by Accident“ von Spoonman DJ und seinen Gästen – heute mit dem Live-Act von MOODY KABLAWI, unterstützt von EDU DELGADO LOPEZ am Bass und SPOONMAN mit Percussions!

    Der Producer und Musiker Moody Kablawi, aus der fernen Haifa City und seit 2019 in Berlin angekommen, taucht mit dem Publikum in die originelle Fusion von Trip Hop, Disco und Jazz ab.
    Bereits seit seinem 15. Lebensjahr ist die Musik eines seiner kreativen Mittel, soziale und politische Themen aus einer palästinensischen Perspektive zu verhandeln. Internationale Touren und zahlreiche Veröffentlichungen von Music Videos schlossen hier an. Seine neue Disco EP vereint 80's Sounds und Techno-Elemente, „diving deep into the sound of Electro with his middle eastern touch“!
    Genau dieser wird von bebenden Bässen und Percussions begleitet: Eduardo Delgado Lopez aka Educador steht für einen Sound, der beschränkte Konventionen aufbricht. So spielte er in Klubs wie Toaster und WMF, ist Bassist bei Mark Boombastik & Eduardo Delgado Lopez (Shitkatapult) sowie beim Caspar Brötzmann Massaker. Wie gemacht für den einzigartigen Mix des Abends sind sein musikalischer Stil und seine Technik, die als radikal, zugleich minimalistisch und sequentiell gelten. Spoonman zeigt heute nicht nur was als Plattendreher möglich ist, sondern alles, was seine Percussions sonst noch zu bieten haben!

    Und natürlich darf das passende DJ-Set nicht fehlen: Ed2000 liefert „Crossing Styles“ und treibende Beats aus seiner zeitlosen Sound-Kollektion, die das Publikum Teil durchdringender „Bass Empowered Dancefloor Rituals“ werden lassen. Im Dialog mit Educador wird das Ganze noch von einem musikalischen Spektrum befeuert, das von Hip Hop, Dub und Jungle über Punk bis hin zu Latin und Funk reicht. Dabei lotet Spoonman das Spannungsfeld zwischen Plattenspielern und Tanzfläche aus. Ob alte Perlen oder frische Geheimtipps – von „Afro Funk, Soul, House, to deep, cheesy ... somehow it all makes sense.“ Kurzum: Willkommen zur nächsten Runde DUB ACCIDENT – hier hat Groove Priorität!

    Text: Vera Fischer

    Moody Kablawi
    https://bit.ly/2vffKpl
    https://www.youtube.com/watch?v=TQZ7zb0vVrY
    http://www.moodykablawi.com
    Ed2000
    https://cashmereradio.com/shows/dreamtime/
    https://www.mixcloud.com/Dj_Ed2000/
    http://kkdw.de
    Educador
    http://www.shitkatapult.com/release/adios-berlin
    https://www.discogs.com/de/artist/344484-Eduardo-Delgado-Lopez
    https://soundcloud.com/edl-1

  • Samstag, 28. Dezember ab 22Uhr

    DJ PANTERRA

    Latin Fiesta Night

    Courtesy of the artist

    Mitten im Winter und zum letzten Wochenende 2019 beschert euch DJ PANTERRA heiße lateinamerikanische Sounds: Salsa, Bachata, Dembow, Reggaeton, Brasil Funk, Afrohouse – willkommen zur Latin Fiesta Night!

    http://www.facebook.com/DJpanterra
    https://www.instagram.com/panterra_berlin/
    https://soundcloud.com/panterra-arretnap

  • Freitag, 27. Dezember ab 22Uhr

    DAZA & JARAMILLO

    Drop Mental Music

    Auf einen Trip in Richtung Experimental – Techno – Minimal – Acid Jazz entführt das Duo DAZA & JARAMILLO. Ihre jahrelangen und internationalen Erfahrungen bündeln die Begründer des DROP collective in ihrem Set „Drop Mental Music“!

    Courtesy of the artist

    Von den musikalischen Eckpfeilern um Experimental, Techno, Minimal und Acid Jazz ausgehend, entwickelt DAZA stets neue Sounds, „that make her and her dancing souls fall in love“. 2011 begann sie ihre Karriere in Ecuador u. a. als DJ und Produzentin. 2014 begründete sie als Vorsitzende das DROP collective zur Förderung der ‚Electronic Music Culture’. 2017 zog sie nach Deutschland und ist seit 2018 in zahlreichen Events involviert; darunter kreierte sie Musik für das Jubiläum des Bauhaus Fest 2018 Yellow Sound und ist auf verschiedenen Labeln vertreten: A Must Have (CR), Cult Music, Beesound Recordings (CO), Dul-Recordings (AR) und Rausch (DE).

    https://www.facebook.com/Dazamusic
    https://soundcloud.com/dazamusic
    https://www.beatport.com/artist/daza/635154
    https://open.spotify.com/artist/5g63CNzzTj5Tj6xV0D0liT
    https://www.residentadvisor.net/dj/daza

    Foto: Denis Protopopov

    Sein erstes Musikprojekt fand bereits 2008 in Buenos Aires großen Zuspruch, mit dem Daniel JARAMILLO auf Soma (UK) und Circle Music (DE) vertreten war. Zahlreiche internationale Veröffentlichungen folgten mit dem Duo Jaramillo & Bastien auf Labeln, wie Kling Klong (DE) und Limonada Recs (FR). Von 2011-2014 arbeitete er mit dem Shake Collective in Cuenca, Ecuador mit verschiedenen Musiker*innen und Künstler*innen zusammen: Alex Arnout, Jonny Cruz, Simon Baker u. a. 2014 begründete Jaramillo das DROP collective mit, das Elektronischer Musik eine eigene Plattform gibt. In Ecuador, Kolumbien, Argentinien und Peru arbeitete er u.a. mit Alexi Delano, Camea, Mihai Popovicciu und Yaya zusammen und ist auf zahlreichen Labeln vertreten: Manual (NL), Sagol (USA), Airdrop (FR) and A Must Have (CR). Auch Jaramillo war in die Musikkomposition für das Jubiläum des Bauhaus Fest 2018 involviert. DAZA & JARAMILLO feiern 2019 ein Jahr als Resident DJs in Berlin – „this is only the beginning …“.

    https://www.facebook.com/jaramillo.music/
    https://soundcloud.com/danieljaramillo
    https://www.beatport.com/artist/jaramillo/141361
    https://open.spotify.com/artist/400m13cwiJP534zHJesrfc
    https://www.residentadvisor.net/dj/danieljaramillo

  • Donnerstag, 26. Dezember ab 14Uhr

    Kaffeekaschemme & Cocktailbar

    Was tun an diesem müden Donnerstag während der Feiertage oder vor dem nächsten Wochenende? Ob ihr nun die Feiertage noch nicht gehen lassen, oder für das Wochenende auftanken wollt – im Eschschloraque gibt’s eine Antwort, um zur Besinnung zu kommen: Wie gewohnt ist die Kaffeekaschemme ab 14:00 Uhr geöffnet und bietet die passende Atmosphäre zum Auftanken, Runterkommen oder Weiterfeiern. Ausgewählte Musik-Sets, Kerzenlicht und das charmantmonströse Interieur des Künstlerclubs laden zum entspannt-berauschenden Bar-Abend ein – als Ausklang, Erholung oder Auftakt, wie ihr wollt!

    Text: Vera Fischer

  • Mittwoch, 25. Dezember ab 22Uhr

    Strange Songs for Christmas

    Courtesy of the artists

    On the Couch : JRI & MissVergnügen

    Für die einen erster Weihnachtstag, für die anderen ein Mittwoch, an dem man nicht zu Hause bleiben mag, und fürs Eschschloraque ein Abend voller Vergnügen: Bei den gewohnten Öffnungszeiten ab 14:00 Uhr steht das Eschschloraque offen, um es sich bei Drinks und Musik im Halbdunkel des Künstlerclubs gut gehen zu lassen, bevor Resident DJ MissVergnügen mit JRI den ersten Weihnachtsfeiertag vertont!
    Die beiden DJs sind berühmt-berüchtigt für ihre ausgewählten Sets, die jeder Jahreszeit den entsprechenden Soundtrack verpassen: Sie besetzen die Bühne mit der Couch und ließen hier bereits „Strange Songs for Spring“, „More Music for Summer“ oder „Hot Tunes for Cold Days“ durch die Nächte schallen – bleibt also umso spannender, was uns die „Strange Songs for Christmas“ bescheren!

    Text: Vera Fischer

    http://emr.fm
    https://www.eschschloraque.de/missvergnuegen

  • Dienstag, 24. Dezember ab 22Uhr

    Eschschmax

    DJ Vela & Ed2000 – Dangerous Drums

    Wenn ein Abend heilig ist, dann braucht’s die entsprechende Party-Tradition: Vela und Ed2000 liefern mit ihrem DJ-Set das feierlich-tanzbare Ritual, bei dem schon traditionsgemäß Freund*innen und Gäste zusammenkommen, um diese Nacht gemeinsam und gebührend zu feiern! Dangerous Drums steht für das „Drum Driven Bass Empowered Dancefloor Ritual“, das die erfahrenen DJs bereits in legendären Clubs wie Maria und Tresor etablierten. „Crossing Styles“ und treibende Beats aus der kreativen und zeitlosen Sound-Kollektion von Ed2000 verknüpfen sich mit Velas berauschendem „BassBombarde ment“ – gefährlich für eine „Stille Nacht“, doch sicher, was dann dem Eschschloraque heilig ist: Gemeinsam mit allen Freund*innen und Gästen ein rauschendes Fest zu feiern!

    Text: Vera Fischer

    www.mixcloud.com/djVela
    www.djvela.de
    www.facebook.com/djVela.Berlin
    https://cashmereradio.com/shows/dreamtime/
    https://www.mixcloud.com/Dj_Ed2000/

  • Samstag, 21. Dezember ab 22Uhr

    Rub-A-Dub

    DJ's: Hotta Henne, Roots Daughter, Balkan's Hi Fi  

    MCs: Tonto Addi, Yugo T

    We are a Berlin based crew of selectors, producers and MCs' who joined forces to take you back to the sweet days of classic Rub-A-Dub Dances; when deep reggae music and easy early dancehall formed a fruitful couple and took over Jamaica; when people were dancing close together, enjoying the moment. No hype. Just dancing, nice and easy. 

    Team Rub-A-Dub will make you feel like that by selecting strictly vinyl from the golden era of Rub-A-Dub back in the 70’s and 80’s. Our MCs will lift you up with original chatting over carefully selected B-sides and you will hear some of our own productions as well. (You won’t get any bling-bling modern dancehall or face-hitting steppers, promised.) We are looking forward to having a great time with you and your friends.

  • Freitag, 20. Dezember ab 22Uhr

    Mwadka

    Foto: Gaelle de Radigues

    „Now here is Mwadka, a DJ who makes the floor dance the voodoo, takes the crowd on a journey of many dimensions and brings it all with an intensity that expresses the joy created by music. Her rhythms are funky, the atmospheres hypnotic. The waves of melodies, vocals and ethnic percussions go into the mix. On the stage stands a good looking woman, confident, inspired, exciting, with a charisma, a desire and a sixth sense for what the people want.“

    Wenn Mwadka die Party beginnen lässt, ist kein Ende vor Morgengrauen in Sicht! Kein Grund still zu stehen – warum auch, wenn Mwadka es so klar auf den Punkt bringt: „life is light, and the music the language of love.“

    Was ihren Stil ebenso besonders macht, ist die Art und Weise, wie sie sich des tables bedient: nicht bloß als switch von record zu record, sondern als drum: „It just happens, as soon as I feel the beat and vibrations of the music, I start tapping my fingers, and there it goes, I create rhythm with the sounds of the records. Again, why should a drum be drum? Like Roland Kirk, a famous jazz player said, ‚a good musician knows how to stretch it. He can play the piano on a washing board.’ That’s what I do with the mix table.“

    Hier ist sie, „a bright young woman“, bereit ihr Publikum auf einen trip voller Emotionen zu nehmen, zum Tanzen anzustecken, und zwar zu der Musik, die alle verbindet: „from the jungle to the valleys, the desert to the mountains, whatever colour, whatever background, it all adds up, it all makes the body sweat and the soul glow. Enjoy it.“

    Clubs: Club der Visionäre/ Katerholzig/, Kikiblofeld/ Ritterburgske/Anita Barber/ Catwalk Michalski Bar/Ushuaia (Ibiza)/Klimt (Bari)
    Kooperationen mit: Jannis Siopis, Kiki, LBad, Eric D. Clark, Dinky, Margareth Dygas, Damian Lazarus, Thomas Melchior, Pier Bucci, Housemeister, Goldfinger, Tom Clark, Dani Casarano, Felipe Valenzuela/Chica Paula/Mike Shannon/…

    https://www.facebook.com/DJMwadka/
    https://soundcloud.com/Mwadka

  • Donnerstag, 19. Dezember ab 22Uhr

    Eschschauffiert #3

    Foto: Henryk Weiffenbach

    Dj: Max Krüger

    Eschschauffiert startet in die nächste Runde und lädt am 19.12. ins Eschschloraque, um durch den Winter zu tanzen. Verliert das Zeitgefühl und gebt euch hin, umkreist von sphärischen Klängen. Lasst euch abholen und begibt euch auf reisen ...

  • Mittwoch, 18. Dezember ab 22Uhr

    Premiere: Dj Lobotomy & MissVergnügen

    Erstmals zusammen auf der Couch im Eschschloraque!!

    Courtesy of the artist. / Hintergrund: Alessandro Cemolin

    Courtesy of the artist